Mi. 08.02. Themenabend Krankheit fragt nicht nach dem Ausweis – Gesundheitsversorgung für Menschen ohne Papiere

Diskussionsabend mit dem Medibüro Kiel

Schätzungsweise eine halbe bis eine Million Menschen ohne Papiere leben in Deutschland, die meisten von ihnen in ständiger Angst, entdeckt und abgeschoben zu werden. Deshalb trauen sich viele von ihnen nicht zum
Arzt. Sie sind nicht krankenversichert und könnten die Behandlungskosten selbst nicht tragen. So bleiben Erkrankungen oft lange unbehandelt. Folgen sind chronische oder gar lebensgefährliche Erkrankungen.

Das Medibüro Kiel besteht seit November 2010 als Anlaufstelle, die ein Mal wöchentlich anonym und kostenlos Menschen ohne Papiere an ÄrztInnen, Hebammen oder andere medizinische Facheinrichtungen vermittelt. Zudem will das Medibüro Kiel die Situation von illegalisierten MigrantInnen auch auf politischem Wege verbessern. Wir laden euch herzlich ein, mehr über unsere Arbeit und unsere Erfahrungen zu hören und mit uns über die Situation von Menschen ohne Papiere und Verbesserungsmöglichkeiten zu diskutieren!

19.30 Uhr: Andacht in der Uni-Kirche
20.15 Uhr: Vortrag und Diskussion in der ESG