Mi., 10.06.: „Müllhalde Ozean: Wie gefährlich ist Plastik für Meeresorganismen?“

Sarah_PiehlMüllhalde Ozean: Wie gefährlich ist Plastik für Meeresorganismen?

Plastik wird in der Natur kaum abgebaut und reichert sich daher bereits seit Jahrzehnten in den Ozeanen an. Während dieses globale Müllproblem ständig weiterwächst, ist längst noch nicht vollständig klar, wie es sich auf das Ökosystem Meer auswirkt. Es ist zwar relativ gut bekannt, wie große Plastikobjekte Meerestiere schädigen, aber wie problematisch Mikroplastik (Fragmente kleiner 5 mm) ist, wissen wir nicht. Dieser Vortrag gibt einen Überblick zum Stand der Forschung und zeigt auf, welche Gefahren von der wachsenden Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll ausgehen.

Dr. Mark Lenz, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

19.30 Uhr Andacht in der Unikirche
20.15 Uhr Vortrag mit anschließender Diskussion in den ESG-Räumen

Foto: Sarah Piehl