Mi., 06.07.: „Träume in der Bibel“

Träume spielen im Alten Testament vor allem in erzählerischen Zusammenhängen eine besondere Rolle. Während an anderen Stellen die Gefahren von Träumen und vor allem ihrer Deutung hervorgehoben werden, gehören Träume in den Erzählungen von Joseph und seinen Brüdern und in den Geschichten von Daniel und seinen Freunden zum unverzichtbaren narrativen Repertoire. Wir wollen uns den Traum als erzählerisches Mittel im Alten Testament ausgehend von den beiden Träumern Joseph und Daniel etwas genauer ansehen und abschließend danach fragen, was sich aus diesen Erzählungen an Erkenntnissen gewinnen lässt.

Referent: Prof. Dr. Markus Saur, Theologische Fakultät

19.30 Uhr Andacht in der Unikirche
20.15 Uhr: Vortrag mit anschließender Diskussion