Mi., 19.04.: „Diversitätsarbeit als Strategie gegen Rechtspopulismus?“

Wie vielfältig ist die CAU und wie wird der Vielfalt der Menschen, die an unserer Universität arbeiten, lehren, studieren und leben, Rechnung getragen? Abgesehen von den gesetzlichen Grundlagen wie dem Grundgesetz und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte zählt auch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz zu den Rahmenbedingungen unseres Miteinanders. Strukturen, die zur Umsetzung des AGG oder der UN-Konvention über die Rechte von Menschen von Behinderung führen, haben wir an der CAU bereits implementiert. Allerdings müssen Toleranz, Respekt und Wertschätzung aller Hochschulangehörigen untereinander und ihnen gegenüber auch gelebt werden. In diesem Zusammenhang ist die Diversitätsarbeit und -politik von großer Bedeutung für die Verankerung des Themas Diversität an der Universität. Rechtspopulisten sind die Gesetze, die der Diversitätsarbeit zugrundeliegen, und die Werte, die damit verbunden sind, entgegenzuhalten. Fast noch wichtiger ist es jedoch, ein grundsätzliches Bewußtsein bei allen Mitgliedern der Universität dafür zu schaffen, daß der Vielfalt menschlicher Lebensentwürfe mit Toleranz zu begegnen ist und Barrieren zu beseitigen sind.

19.30 Uhr Andacht
20.15 Uhr Vortrag mit anschließender Diskussion

Vortrag: Prof. Dr. Anja Pistor-Hatam, Vizepräsidentin der CAU und Kathrin Houda, Persönliche Referentin der Vizepräsidentin, Schwerpunkt Diversität