Mi., 08.11.: „Die Kleinsten“

Der Lebensbeginn auf der Neonatalen-Intensivstation

„Das ist doch noch viel zu früh.“ Kaiserschnitt in der 30. Schwangerschaftswoche… ein Albtraum für alle Eltern. Jetzt beginnt die Arbeit für das Team auf der Neonatalen-Intensivstation.

Aber wer arbeitet dort? Welche Kinder werden dort versorgt? Sind das die Frühchen? Was bedeutet überhaupt neonatal? Welche Krankheiten haben diese Kinder? Warum kommen sie zu früh auf die Welt? Sind sie dadurch behindert? Was bedeutet das für die Eltern?

Viele dieser Fragen und noch weitere wird Kinderkrankenschwester Birte Kolks beantworten. Ihr Berufsalltag auf einer Neonatalen-Intensivstation ist niemals langweilig. Kann es dann dieser Abend sein?

Referentin: Kinderkrankenschwester Birte Kolks

19.30 Uhr Andacht in der Unikirche
20.15 Uhr Vortrag mit anschließender Diskussion